Blog

19 Apr
Psalm 95

Psalm 95

Psalm 95 -  Ruf zu Anbetung und Gehorsam

 

1 Kommt herzu, lasst uns dem HERRN frohlocken und jauchzen dem Hort unsres Heils! 2 Lasst uns mit Danken vor sein Angesicht kommen und mit Psalmen ihm jauchzen! 3 Denn der HERR ist ein großer Gott und ein großer König über alle Götter. 4 Denn in seiner Hand sind die Tiefen der Erde, und die Höhen der Berge sind auch sein. 5 Denn sein ist das Meer, und er hat's gemacht, und seine Hände haben das Trockene bereitet. 6 Kommt, lasst uns anbeten und knien und niederfallen vor dem HERRN, der uns gemacht hat. 7 Denn er ist unser Gott und wir das Volk seiner Weide und Schafe seiner Hand. Wenn ihr doch heute auf seine Stimme hören wolltet…

 

Die Psalmen sind wahrscheinlich das allgegenwärtigste Buch im jüdischen Alltagsleben: Sei es unter dem Hochzeitsbaldachin oder am Grab, zu Hause oder in der Synagoge, während man im Stau steht oder auf den Zug wartet, in jeder Lebenssituation sind sie ein treuer Begleiter und ein Gewinn für jeden der sie an seiner Seite hat.

Außerdem ist es ein altehrwürdiger Brauch, dass man in Zeiten von Not und Bedrückung Psalmen liest um die Situation zu verbessern. Sie vermitteln nicht nur Trost und Hoffnung, sondern sie galten für Israel immer als wichtigste Waffe im Falle einer Bedrohung.

Mich persönlich hat die letzten Tage immer wieder Psalm 95 angesprochen. Indem ich ihn rezitiert habe, hat er mir Kraft gegeben und Gott in meinem Herzen großgemacht.

Als kleines Experiment für die kommende Woche, möchte ich euch einladen Psalm 95 abzuschreiben. Das kann für euch alleine sein, oder „kreativ“ als Familie geschehen. Ich bin fest davon überzeugt, dass dies eine starke und offenbarende Gotteserfahrung mit sich bringt.

Liebe Grüße Patric

 

« zurück